Andreas Ploner beim Gibraltar Open 2 Tiroler bei Grand-Prix auf dem Stockerl!
02.03.2017 19:17
Von: Emil Schranz

2 C Turnier PBT Altstadt

 

 

Es war an einem Samstag. Das Lokal öffnete bereits um 08:00. Anwesenheitspflicht war um 08:45 und das Turnier begann um 09:00. An einem SAMSTAG! Und trotzdem, das möge hier hervorgehoben werden, waren ALLE Teilnehmer, bis auf den Emil, rechtzeitig da, bezahlten noch vor Beginn das Nenngeld, womit einem pünktlichen Turnierstart nichts mehr im Wege stand.

Nach einer kurzen aber herzerwärmenden Ansprache der Turnierleitung, Ümit, wurden die ersten Kugeln gelocht. Es gab spannende, klare und auch enge Partien. Hie und da gab es auch Überraschungen, doch wer auch immer sich durchgesetzt hatte, wird es schon verdient haben.

Gruppe D: In die Finalrunde stiegen nur die zwei Finalisten auf. Sieger – Thönig Adrian vom SBC Inzing, Zweiter – Wentz Julian vom BC Kramsach, Dritter – Oberschmid Andreas vom LPT – Innsbruck und Oswald Emanuel vom CAP Hörbranz.

Gruppe C: In die Finalrunde stiegen nur die zwei Finalisten auf. Sieger – Wiedemann Gerald vom PPT Innsbruck, Zweiter – Bachlechner Andreas vom PBT – Alstadt, Dritter – Praschberger Andreas vom BC Westside Kufstein und Freudenthaler Markus vom SBC Inzing.

Gruppe B: In die Finalrunde stiegen alle Halbfinalisten auf. Sieger – Düldül Ümit, Zweite – Keuschnigg Bettina beide vom PBT – Altstadt, Dritter – Schranz Emil vom LPT Innsbruck und Perktold Manuel vom BC Kramsach.

Gruppe A: In die Finalrunde stiegen auf: Niederseer Sebastian – BC Saustall, Habinger Michael – BC Kramsach, Schatz Mario – PBC Imst, Heel Florian – SBC Inzing, Bucher Daniel – PPT Innsbruck, Dapoz Martin – ABC Imst, Eckschlager Simon und Noichl Martin – beide Larinis BC.

Das Word Programm wäre nicht in der Lage, die Geschichte der Finalpartien aufzunehmen, weswegen ich einfach nur abkürzen und sagen möchte, dass die verdienten Finalisten im Halbfinale standen. Diese waren, in alphabetical order: Bachlechner Andreas, Bucher Daniel, Heel Florian und Niederseer Sebastian. In diesen zwei Partien wurde uns so einiges geboten. Bachlechner setzte sich nach einem 0:3 Rückstand noch mit 5:3 gegen Niederseer durch. Ganz anders die Partie zwischen Bucher und Heel. Bei 4:4 verschießt Heel die neun, welche danach aber nicht wirklich einfach liegen bleibt. Nach langem Überlegen geht Bucher den Ball an und verschießt denkbar knapp. 5:4 für Heel. Mann hat der kleine Inzinger gespielt! Das Finale war dann eine recht eindeutige Geschichte. Heel konnte nicht mehr an seine Leistung von vorher anknüpfen, wohingegen Bachlechner frischer wirkte, seine Fehler eiskalt ausnützte, sich mit einem Score von 5:2 durchsetzen konnte und sein erstes Turnier gewann. Herzliche Gratulationen!!! Tja, C – Turnier in der Altstadt. Der erste Platz bleibt im Verein ;-)

Vielen Dank noch an das „at Charly´s friends“ Team und natürlich den Betreibern des Lokals, Flo und Karin, dass sie das Lokal für das Turnier zur Verfügung gestellt haben. Vielen lieben Dank auch an Vanessa Pfaringer für die großartige Unterstützung der Turnierleitung. Es sollte noch erwähnt werden, dass dies wohl das letzte Turnier war, das von Ümit geleitet wurde.

Vielen lieben Dank an alle die dabei waren, denn es war ein angenehmes, entspanntes und auch lustiges Turnier. Wie immer a super Stimmung gwesn.

 

 

pool.oepbv.at/raster/



Andreas Ploner beim Gibraltar Open 2 Tiroler bei Grand-Prix auf dem Stockerl!