TV-Bericht der 1. Tirol Champions-Tour Ligaprotokoll für Saison 2010/2011
20.09.2010 12:25
Von: KaFe

2. Platz beim Linz-Grand-Prix für Rene Sommeregger

1. ÖPBV-Grand-Prix Linzer Poolhall Black Eight:
Platz 2 für den Tiroler Rene Sommeregger
Rene Sommeregger vom PBC-Imst, der heuer im Mannschaftsbewerb für den SBC-Inzing mit Leihvertrag in der 2. Bundesliga auf Punktejagd gehen wird, erreicht beim 1. Grand-Prix der Saison den hervorragenden 2. Platz. Rene unterliegt dem Turniersieger Albin Ouschan mit 4:9. "Leider machte icheinigedumme Kugelfehler und brachte mich deshalb leider selbst um die Chance, den Grand-Prix zu gewinnen. Nun muss mich mich bereits zum 5. Mal mit dem 2. Platz begnügen" erklärt Rene.

Ganz Tirol hätte natürlich mit Rene den Sieg gefeiert. Immerhin müssen wir nun schon seit 2004 auf einen Tiroler Sieg beim Grand-Prix warten. Also bereits eine 6-jährige Durststrecke. Zuletzt war es Raimund Gneist, der einen Tiroler Siegeinspielte.Im Finale (10. Okt. 2004), konnte Geneistdamals einen 9:3-Sieg gegen Aslan Cetin einspielen und das war damit auch sein 8. Grand-Prix-Sieg, mit dem er die Bestenliste bis heute noch anführt (von 123 Grand-Prix´s). Doch Albin Ouschan jun., bessert durch diesen Turniergewinnsein Kontoauf 8 Siege auf(so wie Alexander Wanner) und ihm sind wohl auch noch weitere Grand-Prix-Siege zuzutrauen. Den Bericht sowie Siegerfoto von ÖPBV-Pressereferent Stephan van der Heijden siehst du mit Klick rechts unten bei "weiterlesen"

Bericht von Stephan van der Heijeden (ÖPBV-Homepage)
Albin Ouschan feiert 7. Grand-Prix Erfolg
Der 20-jährige Klagenfurter Albin Ouschan jun. (PBC Eintracht Klagenfurt)gewannan diesem Wochenende den in der Linzer Poolhall Black Eight abgehaltenen 9er Ball GP. Im Finale bezwang er den Tiroler Rene Sommeregger (PBC Imst) mit 9:4.Für Sommeregger war es der bereits fünfte 2. Platz bei einem Grand-Prix Bewerb in seiner Karriere. Für Albin Ouschan jun. war dies der bereits 7. Sieg bei einem Grand-Prix Bewerb, womit er in der ewigen Bestenliste der Grand-Prix Sieger zum Kärntner Alexander Wanner aufschließt und nur mehr einen Sieg vom führenden Tiroler Raimund Gneist entfernt ist. Den dritten Platzbelegten der Sieger des letzten Grand-Prix in Wien, der ehemalige ungarische Juniorenweltmeister Vilmos Földes (PBC Black Eight Linz)und die Überraschung des Turniers, der Oberösterreicher Markus Weichhart vom BV Viking Vöcklabruck. Sensationell deswegen, hatte er doch im Viertelfinale, die aktuelle Nummer 2 des Landes, den Tiroler Maximilian Lechner (Pool X-Press Innsbruck)mit 9:6 schlagen können und musste sich erst im Halbfinale dem späteren Zweitplatzierten Sommeregger knapp mit 7:9 geschlagen geben.

Beste Dame wurde die Wienerin Yvonne Reith (Top Shot Wien)als 33.und bester Jugendliche der Burgenländer und zweifacher Bronzemedaillengewinner bei der Jugend Europameisterschaft, der JuniorDaniel Gollnhuber(Poolplayers Oberschützen) mit einem 25. Platz. Zwei Überraschungen des Turniers waren mit Sicherheit, die beiden Oberösterreicher Markus Anzenberger (BV Viking Vöcklabruck)als 5.und Markus Guttenberg (SU Raika Zwettl)mit einem sehr guten 9. Platz.




TV-Bericht der 1. Tirol Champions-Tour Ligaprotokoll für Saison 2010/2011