Andreas Ploner bei der Herren Europameisterschaft Nachlese
01.03.2016 19:39
Von: TBV Carambol

Andreas Ploner im Hauptbewerb der European Tour

Vom 23. bis 28.02.2016 fand in Gdynia/Polen das letzte European Snooker Tour Event der Saison statt. Es gab diesmal einen Teilnehmerrekord mit 255 Spielern, davon 103 Profis. Andreas Ploner (Century Snooker Club Innsbruck) startete in der ersten Qualifikationsrunde gegen Jaroslaw Kowalski aus Polen. Er musste drei Matches gewinnen, um sich für die Hauptrunde zu qualifizieren.

 

Mit gutem taktischen Spiel und starken Clearences gewann Ploner sein Auftaktmatch gegen Kowalski mit 4:2. Sein Gegner im zweiten Match, Shay Arama (ISR) erschien nicht zum Match, wodurch Ploner kampflos die dritte Runde erreichte.

 

In dieser traf er auf Joshua Cooper (ENG), den Neffen vom Weltmeister 2005, Shaun Murphy, gegen den Ploner in der ersten Hauptrunde beim European Tour Event in Riga in dieser Saison eine knappe 2:4 Niederlage einstecken musste.

 

Ploner startete gut und ging mit 2:0 in Führung. Nach einer vergebenen Chance zum 3:0, übernahm Cooper die Führung mit 2:3. Ploner behielt allerdings die Nerven und gewann die nächsten beiden Frames klar zum 4:3 Sieg.

 

Damit qualifizierte er sich bereits zum dritten Mal in dieser Saison für den Hauptbewerb. Diesmal traf er auf Ben Woollaston (ENG), die Nummer 18 der Welt.

 

Ploner startete gut ins Match und führte mit 1:0. Auch in den nächsten beiden Frames bekam er Chancen, konnte sie aber nicht ausreichend nutzen, 1:2. Danach zeigte Woollaston seine Klasse und gewann Frames 4 und 5 klar mit einem 70er und zwei kleineren Breaks klar.

 

Trotz starker Leistung von Andreas Ploner beim letzten European Tour Event reichte es knapp nicht für die Qualifikation fürs EBSA Play-Off. Die Top 16 der EBSA Order of Merit kämpfen dabei um zwei Tickets für die Main Tour.

Ploner hätte noch mindestens zwei Matches gewinnen müssen um sich in die Top 16 zu spielen.

 

Seine nächsten Einsätze sind beim ASL Grand Prix im HSEBC vom 05.-06.03.2016 und beim Grand Prix in Eching/München vom 12.-13.03.2016.

 

Hier geht's zu den Ergebnissen!



Andreas Ploner bei der Herren Europameisterschaft Nachlese