Inzinger Duo verteidigt Tiroler Mixedmeistertitel in Lechaschau Anti-Doping auch im Pool Billard
29.01.2018 15:40
Von: Lisa Plattner

Bisher bestes Grandprix Ergebnis für unseren Spissi

Thomas Spiss vom Little Pool Team Innsbruck konnte beim 3. Grand Prix der laufenden Saison in St. Johann im Pongau, seine vielleicht bisher beste Turnierleistung abrufen.

Durch sein konstant starkes Spiel am Samstag, konnte sich Spissi direkt für die finale KO Phase am Sonntag qualifizieren.

 

Nach einem durchwachsenen Start am Morgen, konnte er sich aber von Spiel zu Spiel immer mehr steigern und kam dann ohne größere Probleme im Viertlfinale an.

Dort traf er auf den Niederösterreicher Michi Stark vom BC La Palma Wiener Neustadt. Nach einem guten Start für Thomas konnte Michi Stark aufholen und so blieb es bis zum Schluss spannend. Am Ende im Hill:Hill auf die letzte 10 hatten beide die Chance zum Sieg. Spissi behielt die Nerven und versank souverän.

 

Im Halbfinale traf er dann auf den späteren Sieger Stainko Armin vom PBC Askö Linz. "2-3 blöde Fehler haben es dann vielleicht schon entschieden. Die Luft war leider heraußen.", so Spissi.

"Natürlich mehr als wie happy" über seinen 3. Rang beim Austrian Grand Prix in St. Johann im Pongau.

 

Sauber Spissi!



Inzinger Duo verteidigt Tiroler Mixedmeistertitel in Lechaschau Anti-Doping auch im Pool Billard