Tiroler Meisterschaften 14/1 Herren und Senioren Andreas Ploner gewinnt Grand Prix in Innsbruck
18.04.2016 08:49
Von: Tom Wurzenrainer

Jugend bei offener Vorarlberg Jugend-Landesmeisterschaft

Die Preisträger

Alle Teilnehmer aus Tirol und Vorarlberg

Unser Tiroler Team

Gestern ging es für die Tiroler Landeskaderspieler nach Feldkirch, wo wir bei den offenen Vorarlberger Jugend Landesmeisterschaften im 9er Ball mitspielten. Mit Simon Astl, Valentin Heitzinger, Alexander Wörgetter, Martina Rieder, Christina Bachler (alle BC Saustall), Simon Eckschlager (Larinis Billard Club Kössen), Mario Kofler (L.P.T. Innsbruck) und Tobias Leidlmair (Pool Power Team Ibk.) waren 8 von 11 Spieler des Jugend Landeskaders dabei. Ein Spieler (Florian Hell, SBC Inzing) war aufgrund einer Familienfeier verhindert und 2 Spieler (Viki Rieder und Elias Horngacher, BC Saustall) vielen kurzfristig wegen Krankheit aus.
Los ging es um 9 Uhr in Fieberbrunn von wo weg die beiden Betreuer Georg Bachler und Thomas Wurzenrainer nach und nach die Spieler ein klaubten. Erster Halt war auf der Raststation Trofana Tyrol ausgemacht, wo man sich mit den beiden weiteren Kaderspielern Mario Kofler und Tobias Leidlmair aus Innsbruck traf. Die beiden wurden von den Großeltern von Tobias chauffiert. Nach einem entsprechend sinnvollen Sportler Mittagessen ging es weiter nach Feldkirch. Etwas vor Turnierbeginn draf man im tollen Lokal "Break" ein und begrüßte dort mal die Vorarlberger. Nach Dehnungsübungen und einigen Einspielstößen ging es los mit dem Turnier. Gespielt wurde da in vier 4er Gruppen, wo jeder gegen jeden gespielt wurde und am Ende zwei Spieler ins Achtelfinale aufstiegen.
Da haben wir dann gleich gesehen, dass einigen von uns da doch noch etwas an Erfahrung gegenüber den Vorarlbergern fehlt. Gut präsentierten sich Mario Kofler und Tobias Leidlmair, die auch den Aufstieg in das Achtelfinale schafften. Gerade Tobias hatte sich ganz stark präsentiert und zeigte enorme Entwicklungsfortschritte. Etwas unglücklich war unser Nationalkaderspieler Simon Astl, der in einer starke Gruppe gelost wurde. Er spielte aber ein gutes Billard, aber gegen die erfahrenen Vorarlberger und seinem LK-Kollegen Mario Kofler war da noch kein Kraut gewachsen. Eine Überraschung lieferte dann aber eine andere junge Saustallerin. Martina Rieder steigt mit 2 Siegen in die Finalrunde auf und war damit auch das beste Mädchen.
Im Viertelfinale hatten wir dann wieder etwas Lospech, den unseren starken Spieler Mario Kofler und Tobias Leidlmair mussten gegeneinander ran. Tobias setzte sich da mit sehr gutem Spiel souverän durch. Martina Rieder musste inzwischen auch die Segel streichen, ist aber mit Platz 5 sehr zufrieden. Im Halbfinale ist dann auch für Tobias Schluss. Er verpasste diesmal den Abschluss der Partien und im 9er Ball ist dies natürlich besonders hängnisvoll. Damit aber ein starker 3. Platz für Tobias. Gewonnen hat das Turnier Pascal Kettenhummer, der bei der letzten Jugend ÖM auch einmal erfolgreich war.
Nach dem Turnier und der Siegerehrung ging es schnurstracks retour nach Tirol. Die Unterländer legten beim MC Donald in Wörgl nochmals eine kurze Pause ein. Um etwa 22 Uhr war dann wieder jeder Zuhause.

Für die Jugend ÖM die Anfang Juli in Salzburg stattfindet haben wir einige Erkenntnisse genommen. Für die Spieler war es auch eine gute Erfahrung.
Wir dürfen uns noch beim Vorarlberger Verband rund um Präsident Andreas Starzer für die tolle Veranstaltung bedanken.

In der PDF-Anlage gibt es noch einen Bericht vom Vorarlberger Billardverband dazu.



Tiroler Meisterschaften 14/1 Herren und Senioren Andreas Ploner gewinnt Grand Prix in Innsbruck