Jugend-ÖM Fotos 17. Platz bei der Snooker U21 Europameisterschaft in Bor/Serbien für Andreas Ploner
30.03.2013 12:54
Von: Thomas Wurzenrainer

Jugend-ÖM 2013 in Wolfsberg - Bericht

Österr. Meisterschaften der Jugend-Schüler-Knirpse-Mädchen - Bericht
26. bis 29, März 2013 beim 1.PBC Fair Play Wolfsberg -Kärnten

Mit einer fulminantenLeistung unserer Tiroler Jugendlichen mitdem BetreuerteamSchorsch, Tom und Zissi", gewinnen sie auch heuer wieder den Medaillenspiegel. Mit 7x Gold, 7x Silber und 10 Broncemedaillen, kanndas Tiroler Team mit dem "Löwenanteil" vonBCS-Fieberbrunn SpielerInnen die Heimreise ausWolfsberg antreten.

Alle aktuellen"Infos aus 1. Hand" von unserem Betreuerteam----> Siehe bitte unter Weiterlesen...


Raster, Livestream etc. findet ihr auch auf der ÖPBV Homepage
Medaillenspiegel
Tolles Endergebnis durch die hervorragenden Leistungen unser Nachwuchs-BillardsportlerInnen:
Mit 7x Gold, 7x Silber und 10x Bronce, wurde auchPlatz 1 im Medaillenspiegel eingespielt!

? 4.Tag "Österreichische Meisterschaften der Jugend, Schüler, Knirpse und Mädchen 2013
in Wolfsberg -Freitag,28. März 2013 -
14/1-Endlos u.Technik-Bewerb:

Kategorie Mädchen: Marion holt ihre 4 Goldmedaille und geht somit in die Geschichte ein. Christina holt Silber und Daniela holt Bronze.
Heute mussten die Mädels bereits ganz in der Früh an die Tische. Dabei gewinnt Marion gegen Vanessa klar mit 50:5 in 22 Aufnahmen. Christina kann zum Abschluss das Geschwister Duell mit 33:21 gewinnen. Am Ende hat Christina taktisch klug viele Saves gespielt und somit Daniela keine Chance mehr auf Punkte gegeben.
In der 2. Runde gewinnt Daniela mit 46:24 gegen Vanessa vom Burgenländischen Landesverband. Marion gewinnt das Clubinterne Duell mit 49:27. Damit sind die Medaillenplätze Gold, Silber und Bronze noch weiter offen.
In der letzten Runde gewinnt Christina gegen Vanessa mit 27:10. Marion besiegt Daniela knapp mit 42:38. Damit holt Marion alle vier Goldmedaillen bei der heurigen ÖM. Silber geht diesmal an Christina und Bronze an Daniela.

Kategorie Junioren: Silber zum Abschluss für Michael Winkler.
Clemens Schober gewinnt sein Spiel gegen den Kärntner Tobias Trattnig mit 80:65, nach dem Clem langezeit ca. 15 Bälle im Rückstand. Mich hatte in der ersten Runde ein Freilos. Nun treffen beide um den Einzug ins Halbfinale aufeinander. Wir sind gespannt wer sich die Medaille holt.
Mich gewinnt das Clubinterne Duell klar in 9 Aufnahmen und mit einer Höchstserie von 39 mit 80:20. Somit belegt Clem den 5. Platz und Mich trifft im Halbfinale auf seinen gestrigen Finalgegner Dominik Mayr.
Mich spielt ein starkes Halbfinale und besiegte letztendlich den Oberösterreicher klar mit 80:34. Im Finale verliert er dann gegen den Burgenländer Patrick Butora mit 50:80. Am Ende haben einfach 2, 3 vermeidbare Fehler das Match entschieden, wobei die Klasse auch da nach 4 anstrengenden Tagen noch sehr hoch war.

Kategorie Schüler: Zweimal Bronze für Leon Kügler und Manuel Kapeller!
Bei den Schülern gewinnt Mani sein Auftaktspiel gegen einen Kärntner mit 80:48. Nach zwischenzeitlichen "Problemen"fand Mani am Ende wieder in sein gewohntes Spiel und gewinnt letztendlich klar. Leon kann sein erstes Match auch klar mit 80:37 gewinnen und somit spielen beide bereits wieder um den Einzug ins Halbfinale. Martin Würtl gewinnt auch sein Spiel souverän mit 80:36, wobei Martin mit einer Höchstserie von 17 aufzeigt. Jetzt gibt es um den Einzug ins Halbfinale ein Tiroler Duell zwischen Leon Kügler (L.P.T. Innsbruck)und unseren Spieler Martin Würtl. Mani trifft auf den Oberösterreicher Moritz Engl.
Das Tiroler Duell gewinnt Leon Kügler mit 80:35. Somit ein 5. Platz für unseren Martin Würtl. Mani gewinnt gegen den Oberösterreicher Moritz Engl mit 80:47. Im Halbfinale trifft Mani nun wieder auf die Nr. 1 der Schüler Daniel Guttenberger. Leon spielt gegen die Nr. 2 der Schüler Marcel Wilfling. Drücken wir die Daumen, dass wir auch heute gegen die beiden Favoriten erfolgreich bleiben.
Leon verliert sein Spiel gegen Marcel mit 55:80. Mani verliert gegen einen stark aufspielenden Daniel Guttenberger mit 15:80. Damit Bronze für die Beiden.

Kategorie Knirpse: Elias Horngacher belegt den 5. Platz!
Elias Horngacher verliert in der 1. Runde gegen einen stark aufspielenden Steirer mit 59:71. Der Steirer hält bisher auch die Höchste Punkteanzahl. In der Hoffnungsrunde hat er dann zunächst einFreilos, ehe er dann mit 65:54 und 52:47 gewinnt. Nun spielt er jetzt in der Hoffnungsrunde um den Aufstieg ins Halbfinale. Drücken wir ihm die Daumen, dass es nochmals mit einer Medaille klappt!
Eli verliert um den Einzug gegen einen starken Kärntner mit 46:69. Somit noch ein 5. Platz zum Abschluss seiner ersten ÖM.

Unsere erfolgreichen Spieler mit Betreuer und Europas Nr. 1 Albin Ouschan!
Spielen kein 10er Ball und haben heute Spielfrei

? 3. TagÖsterreichische Meisterschaften der Jugend, Schüler, Knirpse und Mädchen 2013
in Wolfsberg - Donnerstag,28. März 2013 - 10-Ball:
Ein Sensationeller Tag für unser Tiroler Team! Wir holen 2mal Gold, 3mal Silber und 1mal Bronze.

Kategorie Mädchen: Gold für Marion Winkler, Silber für Daniela Bachler und Bronze für Christina Bachler!
Marion Winkler gewinnt ihr Auftaktspiel gegen ihre Burgenländische Konkurrentin klar mit 5:1. Daniela gewinnt das Geschwister Duell neuerlich knapp mit 5:4. Christina bringt es bisher leider nie ganz rüber, wobei Daniela dann auch die letzten Kugeln immer toll versenkte.
In der 2. Runde gewinnt Daniela klar mit 5:0 gegen Vanessa. Christina gewinnt ihr erstes Match gegen ihre Clubkolleginnen und schlägt Marion mit 5:3. Somit ist in der letzten Runde noch alles offen für unsere drei Mädels, da der Score um die Medaillen entscheidet.
In der 3. Runde gewinnt Christina mit 5:3. Marion gewinnt gegen Daniela mit 5:3. Somit gibt es am Ende wieder Gold für Marion, Silber für Daniela und Bronze für Christina.

Kategorie Junioren: Silber für Michael Winkler! Eine starke Leistung nach einen alles andere als guten Start in den Tag!
Bei den Junioren gab es gleich eine Überraschung. Mich verliert sein Auftaktspiel gegen einen Burgenländer mit 4:5, da er einfach zuwenig bei der Sache war und die Freude im Spiel fehlte. Clemens kann sein Match noch mit 5:3 gewinnen, nachdem er bei 1:3 gegen ihm und einer WC-Pause mit Coaching wieder konzentrierter ans Werk ging. In der nächsten Runde verliert er dann aber wieder einmal gegen Dominik Mayr knapp mit 4:5, wobei er bei 4:4 eine 10er verschoss.
Clem gewinnt in der Hoffnungsrunde sein nächstes Match souverän, verliert dann aber gegen Leon Swoboda mit 4:5. Leider hat er einen 4:2 Vorsprung nicht rüber bringen können, da er vor allem zu wenig bei der Sache war und am Ende sogar die Chance bei 9 und 10 auslies. Mich hat hingegen wieder besser in sein Spiel gefunden und konnte seine Matches gewinnen. Er spielt nun in der Hoffnungsrunde um den Einzug ins Halbfinale. Drücken wir ihm die Daumen!
Mich gewinnt sein Aufstiegsspiel klar und steht somit auch im Halbfinale. Dort traf er dann auf den Burgenländer und die Nr. 1 der Junioren Patrick Butora. Mich spielte ein gutes Match und machte zur richtigen Zeit die Saves und lies dadurch den Burgenländer nicht ins Spiel kommen. Am Ende gewinnt er mit 5:3 und somit steht Mich erstmals im Finale bei den Junioren. Dort traf er dann auf Dominik Mayr. Das Finalspiel ging wieder über die volle Distanz und war extrem nerven aufreibend. Am Ende verliert Mich dann mit 4:5 und somit gibt es eine Silbermedaille für ihn, die mehr als nur glänzt nach dem Start in den heutigen Tag.

Kategorie Schüler: Gold und Silber für unsere beiden Tiroler! Wer hätte dies geglaubt?!
Manuel Kapeller, der heute eben bei den Schüler mitspielt, gewinnt sein Auftaktspiel mit 5:3. Wirklich ein konzentrierter Beginn von Mani, wodurch er dieses Spiel für sich entscheiden konnte. Leon Kügler, L.P.T. Innsbruck gewinnt sein Erstrundenspiel klar mit 5:0. In der nächsten Runde treffen dann die beiden Tiroler zusammen, wo sich Mani am Ende klar mit 5:0 durchsetzte. Mani war wiederum sehr konzentriert und konsequent, wodurch er Leon nur wenig Chancen bietete und zudem hatte er dann auch noch das Glück auf seiner Seite. Damit spielt er nun in der Hauptrunde um den Einzug ins Halbfinale, wo er auf den zweifachen Silbermedaillengewinner Marcel Wilfling trifft.
Leon gewinnt inzwischen seine nächsten beiden Matches klar und spielt somit jetzt in der Hoffnungsrunde gegen Moritz Engl um den Einzug ins Halbfinale. Mani verliert in der Hauptrunde mit 3:5 gegen den Steirer Marcel Wilfling.Dieses Match war aber von beiden Seiten extrem stark geführt, wobei Mani vielleicht etwas der Unglücklichere war (drei mal lief ihm die Weiße ins Mittelloch). Er spielt aber jetzt in der Hoffnungsrunde nochmals um den Einzug ins Halbfinale. Halten wir ihm die Daumen.
Sowohl Leon als auch Mani gewinnen ihr Aufstiegsspiel souverän. Im Halbfinale trifft Mani dann auf den zweifachen Goldmedaillengewinner Daniel Guttenberger aus Oberösterreiche. Leon trifft auf den zweifachen Silbermedaillengewinner aus der Steiermark Marcel Wilfling. Beide spielen aber unbeeindruckt und hoch konzentriert. Leon kann sein Match mit 5:3 gewinnen. Mani liefert sich eine Hill, Hill Begegnung, wo er am Ende eiskalt die Partie nach einem Fehler auf die 3er von Daniel ausspielt. Wahnsinn, unsere beiden haben wirklich hochklassiges Billard abgeliefert und somit ein Tiroler Finale!
Im Finale ist dann bei Leon etwas die Luft draußen und Mani zieht sein konzentriertes Spiel weiter durch. Am Ende gewinnt Mani dann klar mit 5:1 und holt sich somit den ersten Titel bei den Schülern und den dritten Titel bei einer Jugend ÖM.

Kategorie Knirpse:
Spielen kein 10er Ball und haben heute Spielfrei.
Unsere Medaillengewinner hatten mächtig Spass!
? 2. Tag "Österreichische Meisterschaften der Jugend, Schüler, Knirpse und Mädchen 2013
in Wolfsberg - Dittwoch,27. März 2013-8-Ball:
Ein erfolgreicher Tag für unser Team. 2x Gold, 1x Silber und 2x Bronze!

Kategorie Mädchen: Marion Winkler holt ihre zweite Goldene.
Marion gewinnt ihr Spiel gegen die Burgenländering Vanessa Schwertführer klar mit 5:0. Christina und Daniela lieferten sich ein hart umkämpftes Spiel, dass am Ende Daniela 5:3 gewinnt.
In der 2. Runde gewinnt Marion knapp mit 5:4 gegen Christina. Daniela schlägt Vanessa klar mit 5:0.
In der 3. Runde gewinnt Christina gegen Vanessa mit 5:0. Daniela und Marion sind noch beim spielen. Hier geht es um die Goldmedaille.
Marion gewinnt das Spiel um Gold mit 5:2 und sichert sich somit ihre zweite Goldene.

Kategorie Junioren: Mit Bronze für Clemens Schober können wir uns wieder über eine Medaille freuen.
MIchael Winkler kann seine ersten beiden Einsätze erfolgreich bestreiten. Er spielt um 15 Uhr nun gegen Dominik Mayr um den Halbfinaleinzug. Clemens Schober verliert sein 1. Rundenspiel gegen Dominik Mayr mit 2:5. Für ihn geht es nun in der Hoffnungsrunde weiter.
Clemens gewinnt seine nächsten Matches in der Hoffnungsrunde. Zuerst klar mit 5:0 gegen seinen Konkurrenten aus Salzburg. In der nächsten Runde extrem knapp mit 5:4, nach dem er bereits mit 2:4 hinten war und am Ende noch 2 Partien in Serie ausspielte.

Kategorie Schüler: Leider reichte es neuerlich knapp nicht für eine Medaille.
Bei den Schülern gab es ein Tiroler Duell in der 1. Runde. Dies konnte Leon Kügler mit 5:1 gegen Martin Würtl für sich entscheiden.
Leon gewinnt auch sein nächstes Spiel mit 5:1. Martin gewinnt sein nächstes Match in der Hoffnungsrunde, ehe er in der nächsten Runde etwas unglücklich mit 3:5 verliert. Somit der 9. Platz für Martin, der heute dafür mit einer tollen Frisur, in der Früh mit Schweizerkracher frisiert, glänzt.
Leon verliert neuerlich beide Spiel um den Einzug ins Halbfinale und belegt wieder den guten 5.Platz, bei einem starken Schülerfeld.

Kategorie Knirpse: Neuerlich Gold für Manuel Kapeller. Elias Horngacher holt seine erste Medaille bei einer ÖM.
Elias Horngacher gewinnt sein Auftaktspiel mit 4:0. Manuel Kapeller hatte als Nr. 1 der Knirpse noch ein Freilos.
Mani gewinnt sein erstes Spiel klar mit 4:1 und spielt nun wieder um den Einzug ins Halbfinale.Elias kann sein Match gegen den Kärntner Sandro Höfferer mit 4:3 gewinnen, nachdem er bereits 3:0 in Führung lag. Im letzten Match zeigte er aber nochmals Klasse, indem er fast die Partie ausspielte und die 8er im zweiten Versuch versenke. Somit spielt er jetzt auch bereits um den Einzug ins Halbfinale.
In der Hauptrunde verliert Eli zuerst ganz knapp mit 3:4, aber in der Hoffnungsrunde kann er dann sein Spiel mit 4:2 gewinnen und somit hat Eli auch fix eine Medaille. Im Halbfinale verliert er dann das Clubinterne Duell gegen Mani. Eli´s Freude über die erste Medaille bei einer ÖMist aber trotzdem Riesengroß! Im Finale trifft Mani nun auf einen Kärntner. Für Mani ist es das letzte Knirpse Spiel bei einer ÖM.
Mani gewinnt das Finale souverän mit 4:0 und holt sich somit zum Abschluss bei den Knirpsen seine zweite Goldmedaille. In den nächsten zwei Tagen ist er nun noch bei den Schülern im Einsatz.
Unsere Tiroler Medaillengewinner im 8er BallMarion Winkler und Manuel Kapeller holen erneut Gold
? 1. Tag "Österreichische Meisterschaften der Jugend, Schüler, Knirpse und Mädchen 2013
in Wolfsberg - Dienstag,26. März 2013-9-Ball:
Die Medaillenausbeute am ersten Turniertag kann sich sehen lassen: 2x Gold, 1x Silber und2x Bronce

Kategorie Mädchen: Hervorragends Mädchen Billard, wo am Ende Marion Winkler Gold holt. Silber geht an Daniela Bachler und Bronze an Christina Bachler.
Bei den Mädchen gewinnt Marion Winkler ihr erstes Spiel gegen die Burgenländerin klar mit 5:0. Das Clubinterne Duell Daniela Bachler gegen Christina Bachler, konnte die ältere Schwester Daniela mit 5:3 gewinnen.
Marion gewinnt gegen Christina mit 5:2. Daniela gewinnt gegen Vanessa vom Burgenländischen Verband ebenfalls mit 5:2. Somit spielen Marion und Daniela in kürze um den Titel.
Christina gewinnt ihr letztes Spiel klar mit 5:0. Sie hat über den ganzen Tag starkes Billard gespielt. Beim Spiel um Gold gewinnt Marion in einem guten Match souverän mit 5:2 und somit holt sie sich ihre erste Goldene der heurigen ÖM. Allgemein kann man erwähnen, dass unsere drei Spielerinnen heute wirklich gutes Billard gespielt haben. Wirklich schade, dass insgesamt nur 4 Teilnehmerinnen sind und ihr Billard nicht im gewohnten Modus zeigen dürfen.

Kategorie Junioren: Erste Medaille für Michael Winkler glänzt in Bronze. Clemens Schober belegt den 7. Platz.
Clemens Schober gewinnt in der 1. Runde souverän 6:0. Michael Winkler´s Auftaktspiel gestaltete sich schwierig. Nachdem er bei einigen Matches den Abschluss verpasste, kam es zu einer Hill-Hill Partie. Dieses konnte er dann am Ende für sich entscheiden und somit in die nächste Runde aufsteigen.Dort gab es dann das Clubinterne Duell gegen Clemens, in dem Mich klar mit 6:2 erfolgreich blieb, nachdem er wieder seinen Rythmus besser findete.
In der Hoffnungsrunde gewinnt Clemens sein nächstes Spiel klar mit 6:2. In der nächsten Runde muss er sich dann aber gegen einen starken Leon Swoboda mit 2:6 geschlagen geben und somit ein 7. Platz für Clemens. Mich gewinnt hingegen das Aufstiegsspiel ins Halbfinale gegen seinen Nationalteamkollegen Dominik Mayr mit 6:4.
Mich verliert im Halbfinale gegen den Steirer Leon Swoboda klar mit 1:6. Mich konnte gegen den "Lauf" des Steirers nichts entgegensetzen und muss sich somit mit Bronze zufrieden geben.

Kategorie Schüler: Leon Kügler scheitert knapp um den Einzug ins Halbfinale und wird 5er. Martin Würtl belegt den 7. Platz
Bei den Schülern gewinnt Martin Würtl in der 1. Runde mit 6:3. In der 2. Runde verliert er dann gegen den Oberösterreicher Moritz Engl 3:6. Leon Kügler hat in der 1. Runde ein Freilos, da sein Gegner krankheitsbedingt w.o. geben musste. In der 2. Runde gewinnt er klar mit 6:0.
Martin gewinnt sein Spiel in der Hoffnungsrunde mit 6:3, verliert aber das nächste Match mit 3:6 und belegt damit den 7. Platz. Leon vergibt um den Einzug ins Halbfinale eine 5:2 Führung und verliert am Ende noch mit 5:6. Für ihn geht es in der Hoffnungsrunde nun weiter.
Martin gewinnt sein Spiel in der Hoffnungsrunde mit 6:3, verliert aber das nächste Match mit 3:6 und belegt damit den 7. Platz. Leon vergibt um den Einzug ins Halbfinale eine 5:2 Führung und verliert am Ende noch mit 5:6. Für ihn geht es in der Hoffnungsrunde nun weiter.
Leon verliert auch sein Hoffnungsrundenspiel und belegt somit den 5. Platz.

Kategorie Knirpse: Manuel Kapeller holt sich seine erste Goldmedaille bei einer ÖM!
Elias Horngacher gewinnt sein erstes ÖM Spiel mit 4:2, ehe er in der nächsten Runde gegen Clubkollege Manuel Kapeller, der in der 1. Runde einFreilos hatte, mit 0:4 verliert. In der nächsten Hoffnungsrunde blieb Elias aber wieder mit 4:1 gewinnt.
Elias verliert sein nächstes Match in der Hoffnungsrunde mit 1:4. Sein Spiel war diesmal etwas zu hektisch und daher zu fehlerhaft. Ein 7. Platz beim ersten Einsatz kann sich aber sehen lassen. Mani gewinnt sein Aufstiegsspiel ins Halbfinale neuerlich klar mit 4:0. Nahezu fehlerlos absolvierte er dieses Spiel.
Im Halbfinale gewinnt Mani mit 5:2 und somit steht er im Finale, wo er gerade auf den Kärntner Marco Lassnig spielt.
Juhu! Mani holt sich erstmals Gold bei einer ÖM. Er gewinnt im Finale mit 5:3.
Unsere MedaillengewinnerUnsere beiden Staatsmeister mit Trainer Tom und Georg
Es geht los...
Akkreditierung, Auslosung haben bereits stattgefunden. Seit 5 Minuten sind die ersten Matches im Gange.
Unser Tiroler Team in Wolfsberg!
Wolfsberg, 25. März 2013 - Team Tirol in Wolfsberg eingetroffen!
Text...


Jugend-ÖM Fotos 17. Platz bei der Snooker U21 Europameisterschaft in Bor/Serbien für Andreas Ploner