Prüfungen positiv abgeschlossen! Andreas Ploner gewinnt erstes Innsbrucker Snooker Open
06.05.2015 11:04

Pool X-Press Innsbruck verteidigt Bundesligatitel

Erfolgreich!


Spannung bis zum Schluss in den höchsten Pool Billard Mannschafts-Spielklassen Österreichs. In der Schlussrunde, die mit einem Doppelspieltag am 2. und 3. Mai im Salzburger Billard-Mekka Kugelrund ausgetragen wurde, fiel nicht nur die Entscheidung über den Bundesliga-Meistertitel. Auch die beiden Bundesliga Absteiger und die Aufsteiger aus den Regionalligen Ost und West wurden ermittelt.


Absolutes Highlight war das direkte Duell um den Meistertitel zwischen Titelverteidiger Pool X-Press Innsbruck und dem Oberösterreichischen Top-Team Sportunion Raika Zwettl.


Für die Mühlviertler war ein Sieg Pflicht, um die Tiroler noch von der Tabellenspitze abfangen zu können. Doch bereits zu Beginn der Begegnung sorgte ein Innsbrucker für das sportliche Highlight des gesamten Spielwochenendes.


Maximilian LECHNER zeigte mit einem 100-10 Erfolg in der Disziplin 14-1 endlos gegen den Zwettler Andreas HIMMELBAUER eindrucksvoll, warum er erst unlängst den ausgezeichneten 5. Platz in dieser Disziplin bei den Europameisterschaften in Vale do Lobo (POR) holen konnte. Der Tiroler blieb darüber hinaus in seinen dreizehn 14-1 endlos Partien in dieser Bundesligasaison ungeschlagen.


Am Nebenbrett kam es zur 9er-Ball Begegnung des für Innsbruck an den Start gehenden regierenden Staatsmeisters aus Vorarlberg, Mario HE und dem Oberösterreicher Thomas STADELBAUER. HE kontrollierte die Partie und stellte mit einem 9-6 Erfolg auf 2-0 für die Tiroler denen damit nur mehr 2 Siege auf die erfolgreiche Titelverteidigung fehlten.

In den folgenden Partien kam es zu Duellen zwischen dem Junior Daniel GUTTENBERGER (Zwettl) und dem ungarischen Routinier Miko BALAZS (Pool X-Press) im 14-1 endlos sowie Vize-Staatsmeister Armin STAINKO (Zwettl) gegen Thomas KNITTEL im 9er Ball.


Während BALAZS sein Spiel klar mit 100-58 gewinnen konnte und damit seine Saison-Bilanz auf herausragende 26 Siege bei nur 2 Niederlagen schraubte, blieb die 9er Ball Begegnung bis zum Schluss spannend. Beim Stand von 8:8 musste das letzte Rack entschieden und der Tiroler Thomas KNITTEL behielt die Nerven, lochte die entscheidende 9 und sicherte damit seiner Mannschaft vorzeitig die erfolgreiche Titelverteidigung.


Innsbrucks Sportdirektor Bernhard KASERER war dementsprechend zufrieden mit der Leistung seines Team: "Die Titelverteidigung war natürlich unser großes Ziel. Umso schöner, dass die Mannschaft es im direkten Duell gegen den stärksten Verfolger geschafft hat. Respekt aber vor den Zwettlern. Sie haben eine ausgezeichnete Saison gespielt und sind uns bis zum Schluss in Nacken gesessen."


Am Tabellenende konnten der PBC Fair Play Wolfsberg und Brot&Spiele Graz den Klassenerhalt sicherstellten, während BV Viking Vöcklabruck und der 1. PBC Raiba Bleiburg den Weg in die Regionalliga antreten müssen.



Prüfungen positiv abgeschlossen! Andreas Ploner gewinnt erstes Innsbrucker Snooker Open