Im April: Heim-Europameisterschaft und Eurotour in St. Johann im Pongau Anmeldung zum Ö-Cup bis Montag, 4. April!
02.04.2016 17:01
Von: Hartmann Lederer

Tirol Cup 2016

Tolle Kulisse in der Wäscherei

In der Bar konnte nebenbei etwas EM geschaut werden.

3. Platz für Kramsach 1

3. Platz für Saustall 1

2. Platz für L.P.T. Innsbruck 1

1. Platz für Pool X-Press Innsbruck 1

Tirol Cup 2016 wird mit 64 Teilnehmern abgehalten

 

16 Mannschaften spielen im Round Robin auf 5 Gewinnspiele um die begehrten Finalplätze. Dabei gibt es gleich beim ersten Spiel eine böse Überraschung für den „noch“ regierenden Tirol Cup Sieger des letzten Jahres, den 1. PBC Imst mit den Spielern Sommeregger, Gneist, Duregger und Hann. Sie müssen das Spiel mit einer 5:0 Pleite an die Saustaller Mannschaft abgeben.

Die weitere Überraschung der Vorrunde ist die 5:1 Niederlage der Mannschaft BC Kramsach 1 gegen Westside Kufstein. Aber sowohl Imst als auch Kramsach kann als Gruppenzweiter noch in die Finalrunde aufsteigen. Ebenfalls als Gruppenzweite steigen noch BC Kramsach 2 und Pool Power Team Innsbruck auf.

Als Gewinner der Grundrunde in die Finalrunde kommen SBC Inzing 1, BC Saustall Fieberbrunn, Little Pool Team Innsbruck 1 und Pool X-Press Innsbruck.

 

Viertelfinale:

Hier gibt es gleich die nächste Überraschung. Die Mannschaft BC Kramsach 1 kann die Bundesligamannschaft des SBC Inzing mit 5:0 nach Hause schicken. Ein großartiger Erfolg der Kramsacher. Ebenfalls ins Halbfinale einziehen kann die Heimmannschaft Pool X-Press Innsbruck 1 mit ihrem Sieg über Pool Power Team Ibk und BC Saustall Fieberbrunn mit dem Sieg gegen gegen BC Kramsach 2

 

Halbfinale:

Die Halbfinale bestreiten Pool X-Press 1 gegen BC Kramsach 1 und BC Saustall Fieberbrunn gegen Little Pool Team Innsbruck 1.

Im ersten Halbfinale geht der Kramsacher Mannschaftsführer Alpi Mahlknecht durch einen Ausschuss nach einem Fehler seines Gegners Constantini noch 1:0 in Führung, dann aber können die Kramsacher nicht mehr nachlegen und verlieren das Spiel mit 5:1.

Das zweite Halbfinale wogt hin und her, allerdings ist Saustall immer ich Führung. Bei 4:2 für Saustall macht dann Clem einen entscheidenden Fehler beim letzten Ball und so kann der Senior der LPT´ler, Werner Eisner die Gelegenheit nutzen und zum 4:3 aufholen. Dann spielen Spiß und Sportdirektor Wurzenrainer die nächste Partie. Nach kurzem Hin und Her kann Spiß die Partie gewinnen und es gibt ein "Stechen" um den Sieg. Das bestreiten Schober und Spiß und kann der LPT-ler das Spiel gewinnen und steht seine Mannschaft damit im Finale.

Das Finale bestreitet also der Hausherr Pool X-Press gegen Little Pool Team. Ein interessantes Spiel wogt hin und her mit leichten Vorteilen für den Hausherrn bis zum Stand von 4:3 für Pool X-Press. Dann spielt Fabian Böhler gegen Tommy Spiß und kann Fabian die Chance zum Sieg nicht nutzen. Er lässt seinen Gegner nochmals an den Tisch und kann Tommy die Partie zum 4:4 beenden. Also wieder Entscheidungspartie, diesmal zwischen Tommy Spiß und Kenneth Ohr. Spieß stoßt an, ein Ball geht und so kann er weiter spielen, versemmelt aber gleich die 2. Kugel und läßt Kenneth an den Tisch. Der lässt sich die Chance nicht entgehen und gewinnt das Spiel und damit den Tirol Cup 2016 für die Mannschaft Pool X-Press Innsbruck.

 

Die Siegerehrung wird von Alf, Lokaleigner der Wäscherei mit Sportdirektor Tom Wurzenrainer durchgeführt.



Im April: Heim-Europameisterschaft und Eurotour in St. Johann im Pongau Anmeldung zum Ö-Cup bis Montag, 4. April!