Tiroler Meisterschaften 14/1-Endlos Damen und Mädchen im BC Saustall - Bericht Einladung zum ÖPBV-Sichtungstraining am 2.1.2013

Tiroler Meisterschaft Herren 14/1 in Kramsach - Bericht

Tiroler Meisterschaft der Herren im 14/1 in Kramsach - Bericht
Insgesamt nehmen nur 29 Spieler an dieser Meisterschaft teil. Aber gerade bei 14/1 ist das nicht verwunderlich, es ist die mit Abstand schwerste Disziplin im Pool Billard.
Die einzelnen Runde verläuft annähernd plangemäß, das High-Light aus Sicht des Veranstalters BC Kramsach ist der Sieg seines Präsidenten gegen Manuel Kapeller vom BC Saustall Fieberbrunn, der erst kürzlich ein großes Turnier in Kramsach gewinnen konnte.
Im Achtelfinale muß der erste Gesetzte, der Innsbrucker Günther Path Federn lassen, er verliert gegen Richard Toporis. Der Lechaschauer Tommy Knittel kann in dieser Runde die Höchstserie des Turnieres mit 58 spielen, er gewinnt hier mit 100:13 gegen Andi Mair in 4 Aufnahmen.

Die anderen gesetzten Spieler können sich durchsetzen, sie spielen durchwegs souverän

ihre Partien.In das Halbfinale ziehen Sommeregger / Knittel, beide Pool X-Press Innsbruck und Spieß, LPT-Innsbruck / Ohr, Pool X-Press Innsbruck ein. Damit spielt Pool X-Press mit 3 der angetretenen 4 Spieler im Halbfinale. Sommeregger spielt gegen seinen Vereinskollegen Knittel und Ohr gegen den LPT´ler Spiß. Sommeregger und Ohr gewinnen das Halbfinale. Im Finale ist Sommeregger fast uneinholbar mit 92:47 in Führung, bevor Ohr dann aufdreht und noch 100:93 gewinnt.

Sieger: Kenneth Ohr, Pool X-Press Innsbruck
Zweiter: Rene Sommeregger, Pool X-Press Innsbruck
Dritte: Thomas Knittel, Pool X-Press Innsbruck, Thomas Spiß, Little Pool Team Innsbruck
Fünfte: Andi Mair, 1.PBC Imst, Michael Winkler, BC Saustall Fieberbrunn, Richard Toporis, Little Pool Team Innsbruck, Günther Hann, 1.PBC Imst


Foto der Sieger: v.l.n.r: Präs. Eugen Hotarek, Thomas Knittel, Rene Sommeregger, Kenneth Ohr, Thomas Spiß


gez. Ing. Mag.(FH) Hartmann Lederer
Schriftführer BC Kramsach

>>> Hier noch ein ausführlicher Bericht von Harti<<<





Das Turnier hat pünktlich begonnen, die Auslosung ist ohnline.
Erste Runde ist gespielt, das Achtelfinale beginnt pünktlich für alle Spieler um 13:15 Uhr. Ab hier stockt das Spiel dann etwas und dauern die Achtelfinal-Spiele 2 Stunden anstatt der geplanten 1 1/2 Hier auch die erste Überraschung des Turnieres. Der auf Nummer 2 gesetzte Spieler Günther Parth / Pool X-Press Innsbruck verliert gegen Richar Toporis von Little Pool Team Innsbruck. Nur ganz knapp gewinnen kann auch die Nummer 1 des Turniers gegen Andi Hobjan, Pool Power TEam Innsbruck. Die PArtie endet mit 100:97. Die anderen "Gesetzten" könenn sich mehr oder weniger klar durchsetzen. Die Lokalmatadoren des veranstaltenden Vereines (Eugen Hotarek verliert gegen Günther Hann, Albert Mahlknecht gegen Tommy Spiß und Harti Lederer gegen Michael Winkler) müssen sich mit dem 9.Rang zufrieden geben.

Die Viertelfinalspiele lauten damit Sommeregger gegen Hann, Mair Andi gegen Knittel, Winkler Mich gegen Ohr und Spiß gegen Toporis. Die Glanzleistung kommt hier vom Lechaschauer Tommy Knittel, der in nur 4 Aufnahmen mit einer Höchstserie von 58 Bällen in Andi Mair vom 1.PBC Imst abfertigt. Auch Sommeregger kann klar gegen Hann gewinnen und Spiß gegen Toporis. Die Partie Winkler Michael gegen Kenneth Ohr zieht sich dann wieder, es wir sogar Time gespielt. Die endet dann nach 2Hr 15 min mit 100:92 für Kenneth Ohr.

Die Halbfinale spielen Sommeregger / Knittel, beide Pool X-Press Innsbruck und Spieß, LPT Innsbruck / Ohr, Pool X-Press Innsbruck. Damit spielt Pool X-Press mit 3 der angetretenen 4 Spieler im Halbfinale. Sommeregger spielen zwar "nur" 10 Aufnahmen, trotzdem ist das Spiel geprägt von schweren Fehlern beider Spieler und kann Sommeregger letztlich das glückliche Ende für sich verbuchen und mit 100:72 gewinnen.Im zweiten Halbfinale kann Ohr zu guter Form auflaufen. Trotz anfänglichem Rückstand gewinnt er letztlich eindeutig mit 100:70.

Das Finale ist äußerst interessant, nach anfänglichem Vorsprung von Sommeregger kann Ohr entscheidend aufholen und letztlich sogar gewinnen.

Aktueller Raster

Pressebericht




Tiroler Meisterschaften 14/1-Endlos Damen und Mädchen im BC Saustall - Bericht Einladung zum ÖPBV-Sichtungstraining am 2.1.2013