2. Platz für Andreas Ploner beim Rheintal Open 2018 Tiroler Meisterschadten im Mixed Double in der Wäscherei in Innsbruck
17.11.2018 20:14
Von: Lisa Plattner

Mäx auf der Überholspur

Heute erreichte Tirols Aushängeschild Maximilian Lechner mit dem 3. Rang, sein bisher bestes Eurotourergebnis in Treviso.

Foto: EPBF

 

Es hatte den Anschein als sei er heute nicht zu schlagen!

 

Nach der grandiosen ÖM in St. Stefan wusste man, er ist in Höchstform und heute konnte er das auch zeigen. Mit einem Hill:Hill Sieg gegen Hybler Roman konnte er sich direkt für die Letzten 32 qualifizieren. Weiters mit einem 9:2 und einem 9:4 Sieg klar durchgesetzt, gewinnt er dann noch gegen den bereits 2 fache Eurotourgewinner, Denis Grabe, mit 9:6 und landete damit ungeschlagen im Halbfinale. Dort musste er sich dann dem späteren Sieger Gorst Fedor mit 9:6 geschlagen geben und darf sich über den wahnsinns klasse 3. Platz sehr freuen.

 

"Viel fehlt nicht mehr, das habe ich heute gesehen. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen und irgendwann kommen sie mir nicht mehr aus. Dann zieh ich durch bis zum Schluss."

 

Wir wissen, dieser Erfolg wird auch noch kommen. Wir freuen uns jetzt schon drauf und Tirol haltet weiterhin die Daumen.

 

Next stop: WM in Doha, vom 14. bis 20. Dezember!

 

 

 



2. Platz für Andreas Ploner beim Rheintal Open 2018 Tiroler Meisterschadten im Mixed Double in der Wäscherei in Innsbruck